anticache

Erfolgreiche Bilanz bei der 7. Stifterkonferenz am 7. Juli 2017

26.07.2017

Der Stiftungsvorstand berichtete den Stiftern über die Erfolge und Aktivitäten der TUM Universitätsstiftung. Neun private Großstifter konnten neu gewonnen werden. Die Zahl der Privatpersonen und stiftenden Unternehmen (Partners of Excellence) stieg damit auf 116. Zudem erhielt die Universitätsstiftung aus dem bereits bestehenden Stifterkreis erneut großzügige Zuwendungen. Auch die Spendenbereitschaft der Alumni-Gemeinschaft wächst kontinuierlich. So kamen bei den Spendenaufrufen anlässlich der Adventskonzerte und beim Annual Giving sowie bei Geburtstags- und Kranzspenden über 210.000 EUR zusammen. Das Stiftungskapital erhöhte sich um rund 3 Mio. EUR auf insgesamt über 34 Mio. EUR.


Der Stiftungsvorstand begrüßt die neuen Stifter vor der Wall of Honour im Foyer des TUM Campus Innenstadt, auf der die Stifternamen eingraviert sind. (Foto: Uli Benz/TUM)

Der Stiftungsvorstand begrüßt die neuen Stifter vor der Wall of Honour im Foyer des TUM Campus Innenstadt, auf der die Stifternamen eingraviert sind. (Foto: Uli Benz/TUM)

Präsident Herrmann gab einen Überblick über die seit 2013 erfolgten Projektförderungen: 37 TUM University Foundation Fellowships für Postdoktoranden konnten aus der TUM Universitätsstiftung mit insgesamt 1,5 Mio. EUR gefördert werden. Die TUM: Junge Akademie, ein Förderprogramm für talentierte und engagierte Studierende, erhielt bislang insgesamt 50.000 EUR aus den Stiftungserträgen. 65 Deutschlandstipendien wurden über die Universitätsstiftung finanziert. Für das TUM Akademiezentrum Raitenhaslach wurden insgesamt 140.000 EUR für Seminare, internationale Symposien und andere wissesnchaftliche Veranstaltungen zur Verfügung gestellt. Ein weiteres Förderprojekte ist die TUM Forschungs- und Lehrstation Berchtesgadener Land, die von der Universitätsstiftung in der Nähe von Berchtesgaden für die TUM gebaut wird. Sie wird schwerpunktmäßig für Umwelt- und Ökosystemforschung genutzt werden und zusammen mit der TUM School of Education neue Konzepte der naturwissenschaftlichen Pädagogik erproben (Zugang zu Naturwissenschaften über Naturbeobachtung).